FORKA – Forschung für den Rückbau kerntechnischer Anlagen

Förderrichtlinie zum Förderkonzept FORKA – Forschung für den Rückbau kerntechnischer Anlagen vom 16. August 2017

Informationen

Mit dem Förderkonzept “Forschung für den Rückbau kerntechnischer Anlagen” will das Bundesforschungsministerium durch die Entwicklung, Optimierung und Erprobung anwendungsorientierter Technologien und Verfahren die Bewältigung der anstehenden Aufgaben unterstützen.

Gegenstand der Förderung sind grundlegende Forschungsarbeiten in den Bereichen:

  • Zerlegeverfahren
  • Dekontaminationsverfahren und Gebäudefreigabe
  • Abfallbehandlung, Abfalldeklaration, Zwischenlagerung
  • Umwelt- und Strahlenschutz
  • Mensch und Organisation
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Zuwendungen werden im Wege der Projektförderung für einen Zeitraum von in der Regel bis zu drei Jahren als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt. Antragsberechtigt sind Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die zum Zeitpunkt der Auszahlung einer gewährten Zuwendung eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. In einem ersten Schritt ist dem beauftragten Projektträger eine aussagekräftige und begutachtungsfähige Projektskizze zur fachlichen Begutachtung in elektronischer Form vorzulegen. Projektskizzen können laufend beim Projektträger eingereicht werden. Die Laufzeit dieser Förderrichtlinie ist bis zum Zeitpunkt des Auslaufens der AGVO - je nach Fallkonstellation - zuzüglich einer Anpassungsperiode von sechs Monaten, mithin bis zum 30.06.2021, befristet.

 

Fristen
Mittwoch, 30. Juni 2021 Ablauffrist

Quelle
Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 31.08.2017

Link
http://www.bundesanzeiger.de

Geldgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kontakt
Bundesministerium für Bildung und Forschung
- Dienstsitz Berlin -
Kapelle-Ufer 1
10117 Berlin
030 1857-0
030 1857-83601
bmbf@bmbf.bund.de
http://www.bmbf.de

Bundesministerium für Bildung und Forschung
- Dienstsitz Bonn -
Heinemannstraße 2 & 6
53175 Bonn
0228 9957-0
0228 9957-83601
information@bmbf.bund.de
http://www.bmbf.de

Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH
Projektträger
Postfach 101564
50455 Köln
0221 2068725
0221 2068628
projekttraeger@grs.de
http://www.projekttraeger.grs.de

Archiv