Transnationale Forschungsprojekte zur personalisierten Medizin

Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zur personalisierten Medizin - intelligente Kombination von präklinischer und klinischer Forschung mit Daten und IKT-Lösungen innerhalb des ERA-Netzes “ERA PerMed”
(Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vom 20.02.2018)


Informationen
Mit der vorliegenden Fördermaßnahme wird das Ziel verfolgt, sich ergänzende Expertisen und Ressourcen von einschlägig qualifizierten Arbeitsgruppen aus den teilnehmenden Ländern zusammenzuführen. Durch gemeinsame kooperative Forschungsansätze sollen Fortschritte in der personalisierten Medizin realisiert werden, die allein auf nationaler Ebene nicht zu erreichen sind.
Es sollen Projekte gefördert werden, die die klinische Anwendbarkeit von personalisierter Medizin bei komplexen, multifaktoriellen Erkrankungen bzw. bei anderen Erkrankungen (monogenetischen Erkrankungen, seltenen Erkrankungen und Krebs) belegen.
Antragsberechtigt sind deutsche staatliche und nicht-staatliche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken, Praxen, Kostenträger, Ärzteverbände, Patientenorganisationen, Fachgesellschaften) sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Forschungs- und Entwicklungs-Kapazität.
In der ersten Verfahrensstufe sind dem ERA PerMed Joint Call Secretariat, das beim National Institute of Health Carlos III (ISCIII) in Madrid angesiedelt ist, bis spätestens 10. April 2018 Projektskizzen in schriftlicher und/oder elektronischer Form vorzulegen.
 Es wird empfohlen, zur Beratung mit dem Projektträger Kontakt aufzunehmen. Weitere Informationen und Erläuterungen sind dort erhältlich und auf der Website des BMBF unter https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/7600.php


Fristen
Dienstag, 10. April 2018 Einreichungsfrist


Quelle
BAnz AT 07.03.2018 B6

Link
https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/7600.php

Geldgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kontakt
DLR Projektträger (Bonn)
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
0228 3821-0
pt@dlr.de
http://www.dlr.de

Archiv