FuE-Projekte zwischen Deutschland und Ungarn

Richtlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zwischen Deutschland und Ungarn im Rahmen von EUREKA
(Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vom 28.02.2018)

Informationen
Ziel dieser Förderrichtlinie ist die Förderung der bilateralen Technologiekooperation mit Ungarn in ausgewählten Themenfeldern, insbesondere über Stärkung der engen Zusammenarbeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie gegebenenfalls Forschungseinrichtungen beider Länder.
Es werden FuE-Projekte aus den Bereichen Verfahrenstechnik, Anwendungen der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Biotechnologie gefördert. Die Maßnahmen sollen zu marktwirksamen Innovationen beitragen, welche über ein großes Marktpotenzial für Deutschland, Ungarn und Europa verfügen. Ziel der geförderten Aktivitäten ist die Entwicklung neuer kommerzieller Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Antragsberechtigt sind KMU der gewerblichen Wirtschaft, die eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben.
In der ersten Verfahrensstufe sind dem Projektträger bis spätestens 30. Mai 2018 zunächst EUREKA-Projektanträge in englischer Sprache in elektronischer Form beim nationalen EUREKA-Büro (eureka@dlr.de) einzureichen. Informationen und den Link zum Antragsformular finden Sie unter: http://www.eureka.dlr.de/.
Weitere Informationen gibt es auf der Website des BMBF unter https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1645.html


Fristen
Mittwoch, 30. Mai 2018 Einreichungsfrist


Quelle
BAnz AT 07.03.2018 B7

Link
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1645.html

Geldgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kontakt
DLR Projektträger (Bonn)
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
0228 3821-0
pt@dlr.de
http://www.dlr.de

Archiv